Theaterstück zur Sicherheitsverwahrung

Im Rahmen einer Theaterfahrt mit MdL Katharina Raue, Ansprechpartnerin der Landtagsfraktion für den Rhein-Lahn-Kreis, sahen Mitglieder des Ortsvereins Bad Ems das beeindruckende Theaterstück "Wegschließen und zwar für immer" in Köln. In einem "kritischen Kontrollgang" wird das Publikum durch den Maßregelvollzug und die Sicherungsverwahrung geführt.

Im Rahmen einer Theaterfahrt mit MdL Katharina Raue, Ansprechpartnerin der Landtagsfraktion für den Rhein-Lahn-Kreis, sahen Mitglieder des Ortsvereins Bad Ems das beeindruckende Theaterstück "Wegschließen und zwar für immer" in Köln.

In einem "kritischen Kontrollgang" wird das Publikum durch den Maßregelvollzug und die Sicherungsverwahrung geführt.

In originalgetreu wiedergegebenen Interviews führen Schauspieler als Ärzte, Vollzugsbeamte, Patienten, Täter, Richter, Fachanwälte für Strafrecht und Politiker durch die Räume der Anstalten.

Das Stück ist von brisanter Aktualität, da das Gesetz zur Sicherungsverwahrung am 4.5.2011 vom BVG für verfassungswidrig erklärt wurde.

Eine Neuregelung muss bis zum 31.5.2013 erfolgen.

Interessierte können Weitere Theateraufführungen besuchen.

Näheres unter:

Freies Werkstatt-Theater Köln

Zugweg 10, 50677 Köln

Mail: fwt-koeln@t-online.de

www.fwt-koeln.de

Kategorie

Artikel