25.03.2019

DIE GRÜNEN haben ihre Listen für die Stadträte Bad Ems und Nassau aufgestellt

Von links nach rechts und vorne nach hinten: Simone Hobrecht, Elfriede Schmidt, Rüdiger Glodeck, Ulla Jacob-Schmitt, Günter Schmitt, Petra und Michael Spielmann, Jörg und Irene Nett sowie Erika Fritsche

Von links nach rechts und vorne nach hinten: Simone Hobrecht, Elfriede Schmidt, Rüdiger Glodeck, Ulla Jacob-Schmitt, Günter Schmitt, Petra und Michael Spielmann, Jörg und Irene Nett sowie Erika Fritsche

Die Mitglieder der Grünen Bad Ems/Nassau haben bei gut besuchten Mitgliederversammlungen ihre Listen für die Stadträte in Bad Ems und Nassau aufgestellt. Zunächst begrüßte Michael Spielmann, Sprecher des Ortsverbands den Sprecher des Grünen Kreisverbands Leo Neydek und wies auf die Wichtigkeit der kommunalen Arbeit hin. Bad Ems und Nassau brauchen mehr GRÜN. Wichtigstes Ziel wird in den nächsten fünf Jahren allerdings erneut sein, die städtischen Finanzen in den Griff zu bekommen.

In getrennten Wahlversammlungen für die Stadträte Bad Ems und Nassau Versammlung fungierte Leo Neydek als Versammlungsleiter. Er führte souverän durch die einzelnen Wahlgänge und konnte zum Schluss folgende Reihenfolge bestätigen:

Stadtrat Bad Ems:

Elfriede Schmidt, Rentnerin, Michael Spielmann, Hausmann, Petra Spielmann, Verwaltungsleiterin, Rüdiger Glodek, Inhaber Kfz-Werkstatt, Sovary Tes, Therapeutin, Baptiste, Jean Belle, Therapeut, Ursula Stoephasius, Rentnerin, Günter Schmitt, Delia Christea, Therapeutin, Josef Winkler, Krankenpfleger, Ulla Jacob-Schmitt und Hans Sandow, Rentner.

Die Grünen freuen sich mit einer gut durchquotierten Liste in den Wahlkampf gehen und mit Rüdiger Glodek einen Bad Emser Bürger gewinnen zu können, der durch sein Engagement den Weg in die Fairtradestadt Bad Ems geebnet hat.

Die Spitzkandidat*innen erklärten:

„Wir gestalten Zuhause. Mit diesem klaren Bekenntnis gehen wir in den Wahlkampf, denn unser Zuhause ist mehr als Haus oder Dorf oder Stadt. Das Zuhause muss nicht der Ort sein, an dem wir geboren wurden oder aufgewachsen sind. Das Zuhause ist die Gemeinschaft, in der wir leben und leben wollen. Daher kandidieren auf der Liste zum Stadtrat auch EU-Bürger aus Frankreich, die ihren Lebensmittelpunkt in Bad Ems haben. Wir GRÜNE gestalten konkret vor Ort. Wir wollen ein lebendiges Bad Ems.

Zum ersten Mal stellten die Grünen auch eine Liste für den Stadtrat Nassau auf.

Auch hier wurde unter der Leitung von Kreisvorstandsprecher Leo Neydek eine gute Liste aufgestellt:

Simone Hobrecht, Dipl.-Betriebswirtin, Jörg Nett, technischer Angestellter, Irene Nett, Industriekauffrau, Karin Gentejohann, Rentnerin, Reinhard May, Rentner, Petra Weiss, kaufmännische Angestellte.

Sie treten in der Stadt Nassau an um eine sozial gerechte und ökologisch verantwortliche Politik in Nassau voranzutreiben. Sie treten für ein grünes lebenswertes Nassau an und wollen unsere schöne Umgebung und Natur für den Tourismus weiter ausbauen. Die GRÜNEN wollen unsere nachhaltige und offene Gesellschaft weiter ausbauen. Simone Hobrecht erklärt, dass dies mit der Umwelt im Blick und dem Zusammenhalt als Maßstab das erklärte Ziel ist.

URL:https://gruene-bad-ems.de/wahlen/kommunalwahl-2019/detail/article/die_gruenen_haben_ihre_listen_fuer_die_stadtraete_bad_ems_und_nassau_aufgestellt/